Schnarchen und Schlafapnoe

Schnarchen ist für viele Betroffene und ihre Partner ein Problem. Die meisten wissen nicht, dass der Zahnarzt dagegen helfen kann. Auch gegen die gefährliche Schlafapnoe!

Wodurch wird Schnarchen verursacht?

Im Schlaf entspannen sich die Muskeln des Körpers - auch die Rachen- und Zungenmuskulatur. Beim Schlafen in Rückenlage fallen der Unterkiefer, die Zunge und der weiche Gaumen zurück. Dadurch werden die Atemwege blockiert.

Das führt beim Ein- und Ausatmen zum Flattern des Gaumensegels, was die Schnarchgeräusche hervorruft. Durch Fettleibigkeit und Alkoholkonsum kann das Schnarchen begünstigt werden. Es kann eine Lautstärke von bis zu 90 Dezibel erreichen, was in etwa so laut ist wie ein Presslufthammer.

Nach Schätzungen schnarcht hierzulande in jedem Schlafzimmer mindestens ein Partner so stark, dass er dem anderen den Schlaf raubt.
Die Ursache des Schnarchens: Blockierte Atemwege

Ursache des Schnarchens

Blockierte Atemwege in entspannter Rückenlage

Gesundheitsrisiko Schlafapnoe

Als Schlafapnoe bezeichnet man einen vorübergehenden Atemstillstand, der durch den vollständigen Verschluss der Atemwege auftritt. Er kann von 10 Sekunden bis zu zwei Minuten andauern und weitreichende Folgen haben:

  • Die Sauerstoffsättigung des Blutes sinkt und das Gehirn bekommt zu wenig Sauerstoff
  • Die Herzfrequenz sinkt ab und der Blutdruck steigt
  • Betroffene wachen mehrmals pro Nacht auf. Dadurch fehlt ihnen der für die körperliche und psychische Gesundheit so wichtige Tiefschlaf
Typische Symptome für eine nächtliche Schlafapnoe sind

  • ein rauher Hals am Morgen
  • morgendliche Kopfschmerzen
  • nächtliches Schwitzen und Herzrasen
  • Tagesmüdigkeit wegen fehlender Tiefschlafphasen
  • Gereiztheit, Konzentrationsstörungen und verminderte Leistungsfähigkeit
  • geringere psychische Belastbarkeit
Müdigkeit und Gereiztheit als Folgen der Schlafapnoe

Schlafapnoe und ihre Folgen

Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Gereiztheit und mehr

Hilfe vom Zahnarzt: Schnarcherschienen

In vielen Fällen können wir Ihnen oder Ihrem Partner schnell und einfach gegen Schnarchen und Schlafapnoe helfen. Dazu fertigen wir sog. Schnarcherschienen an, die nachts auf den Zähnen getragen werden.

Diese Schienen sind so konstruiert, dass sie ein Zurückfallen des Unterkiefers und der Zunge verhindern. Dadurch bleiben die Atemwege offen und das Schnarchen wird verhindert.

Wenn Sie oder Ihr Partner von Schnarchen und Schlafapnoe betroffen sind und Sie endlich wieder ungestört schlafen wollen, lassen Sie sich von uns beraten!
Schnarcherschiene verhindert die Blockierung der Atemwege

Schnarcherschiene

Verhindert die Blockierung der Atemwege

Probleme mit Schnarchen?

Lassen Sie sich von uns helfen!