Wurzelbehandlung

Wenn Zähne stark zerstört oder abgestorben sind, gibt es nur zwei Möglichkeiten: Sie zu ziehen oder mit einer Wurzelbehandlung zu erhalten. Warum kann eine Wurzelbehandlung Geld sparen?

Warum Zahnnerven absterben können

Eine Wurzelkanalbehandlung wird dann notwendig, wenn die sog. Pulpa (der "Zahnnerv") in Inneren eines Zahnes stark entzündet oder abgestorben ist. Mögliche Ursachen dafür können eine tiefe Karies, ein Schlag gegen den Zahn oder eine chronische Überlastung des Zahnes sein.

Die Entzündung und das Absterben des Zahnnervs können völlig symptomlos verlaufen, aber auch sehr schmerzhaft. Im Laufe der Zeit kann sich die Entzündung auf den Kieferknochen ausdehnen und außer möglichen Schwellungen und Schmerzen auch gesundheitliche Probleme verursachen.

In diesem Stadium gibt es nur noch zwei Möglichkeiten: Den Zahn zu ziehen oder ihn durch eine Wurzelbehandlung ( auch als Wurzelkanalbehandlung bezeichnet) zu erhalten.
Wurzelbehandlung: Abgestorbener Zahn mit Entzündung im Kieferknochen

Röntgenaufnahme eines abgestorbenen Zahnes

Entzündung im Kieferknochen

Wie eine Wurzelbehandlung durchgeführt wird

Eine stark entzündete oder schon abgestorbene Pulpa muss aus dem Zahn entfernt werden. Dazu wird der Zahn (i.d.R. mit örtlicher Betäubung) eröffnet und die feinen Wurzelkanäle werden von Geweberesten befreit, erweitert und desinfiziert. Die Wurzelkanäle werden mehrfach gespült, um verbliebene Gewebereste zu entfernen und das Zahninnere zu desinfizieren.

Danach werden die Wurzelkanäle bis knapp vor die Wurzelspitze dicht gefüllt, damit keine Schlupfwinkel für Bakterien verbleiben. Zum Schluss wird der Zahn zu seiner dauerhaften Erhaltung mit einer bakteriendichten Komposit-Füllung aus keramikverstärktem Kunststoff oder einer Krone versorgt.

Ablauf einer Wurzelbehandlung

Von der Aufbereitung bis zur Wurzelfüllung

Was bei einer Wurzelbehandlung wichtig ist

Ein Zahn kann nur dann langfristig mit einer Wurzelkanalbehandlung erhalten werden, wenn diese sorgfältig durchgeführt wird. Deshalb verwenden wir in unserer Praxis moderne Instrumente und hochwertige Materialien für die Wurzelbehandlung:

  • Lupenbrille mit starker Vergrößerung, um alle Wurzelkanäle aufzufinden und dicht zu füllen
  • Elektronische Längenmessung der Wurzelkanäle, um sie in ganzer Länge zu erfassen und Röntgenaufnahmen zu reduzieren
  • Maschinelle Wurzelkanalaufbereitung zur sicheren Entfernung aller Gewebereste
  • Extrem flexible Instrumente für die Aufbereitung, um Instrumentenbrüche zu vermeiden
  • Spezielle Desinfektionsverfahren, um Bakterien im Zahn abzutöten
  • Bakteriendichte Wurzelfüllungen, um Hohlräume im Zahn zu vermeiden
Moderne Geräte und Instrumente für die Wurzelbehandlung

Moderne Ausstattung

Elektronisches Längen-Messgerät für Wurzelkanäle

Warum eine Wurzelbehandlung Geld sparen kann

Wenn ein entzündeter oder abgestorbener Zahn gezogen wird, muss die entstandene Zahnlücke wieder verschlossen werden: Das verursacht Kosten für Implantate oder Zahnersatz. Außerdem ist die Behandlung aufwendig und kann sich über mehrere Monate hinziehen.
 
Mit einer Wurzelbehandlung können gefährdete Zähne erhalten werden und die Behandlungsdauer ist vergleichsweise kurz. Obwohl einzelne Maßnahmen bei einer Wurzelbehandlung Zuzahlungen seitens gesetzlich versicherter Patienten erfordern, sind die Kosten erheblich geringer als für Implantate oder Zahnersatz.
 
Sie sehen also: Es kann sich lohnen, eigene Zähne mit einer modernen Wurzelbehandlung zu erhalten!
Wurzelbehandlung: Eigene Zähne erhalten und Geld sparen

Wurzelbehandlung statt Zahnersatz und Implantate

Zähne erhalten und Geld sparen

Fragen zur Wurzelbehandlung?

Wir beantworten sie Ihnen gerne!